Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Wir nutzen Cookies außerdem für einige grundlegende Analysen zur Verbesserung der Website. Mehr Infos >

Referenzobjekt
Überbauung Westlink Tower und Cube, Zürich-Altstetten
, zur Westlink-Webseite

Geschäftsbereich

Fassaden

Fertigstellung

Mai 2017

Tower und Cube der Grossüberbauung Westlink
Attach to Abschnitt 3
Westlink-Fassadenbau
Attach to Abschnitt 4

Konstruktion:
16'600 m2 Elementfassade mit ca. 3200 Fassadenelementen und speziellen Sonnenstoren, die geschlossen in wechselnder Folge konvexe und konkave Flächen bilden. 
Loggias mit Holz/Metall-Fenstern der Hasler Fenster AG, Therwil (Partner von Schweizer) und Glasfaltwänden von Schweizer.


Bauherr:
SBB Immobilien, Zürich, zur Westlink-Webseite


Architekt:
Burkard Meyer Architekten BSA, Baden

Generalunternehmer:
Anliker AG, Emmenbrücke

Fassadenplaner:
Mebatech AG, Baden


ARGE Fassade:
Ernst Schweizer AG, Metallbau, Hedingen und 

Aepli Metallbau AG, Gossau


Systemlieferant:
Jansen AG,9463 Oberriet


Besonderes

Hohe Schallschutzanforderungen in den Wohnungsgeschossen, Ausführung im Minergie Standard.

Anspruchsvoller Elementfassadenbau

Der 80 m hohe «Tower» mit 24 Stockwerken und der benachbarte «Cube» mit acht Geschossen bilden die zweite Etappe der Grossüberbauung Westlink, direkt neben dem Bahnhof Zürich Altstetten gelegen. Die Ernst Schweizer AG war verantwortlich für den Fassadenbau beider Gebäude und wurde im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft (ARGE) von der Aepli Metallbau AG unterstützt.

Von der Planung über die Produktion bis zur Fassadenmontage

Interview mit Rolf Thürig, 

Projektleiter Fassaden von Schweizer

Brownbag Lunch mit Projektvorstellung 

in der Baumuster Centrale Zürich

Die Fassadenproduktion 
im zeitlichen Ablauf

Technik und Organisation

Die 16'600 m2 grosse Fassadenfläche besteht aus rund 3200 Elementen, die sich nicht nur in der Storenführung unterscheiden. Aufgrund unzähliger technischer Details ergeben sich hunderte von Elementvarianten, die zeitgerecht produziert und angeliefert werden müssen.

Taktgeber bei der Realisierung ist die Montage am Bau, sowohl bezüglich der Reihenfolge der Fassadenelemente als auch des Rhythmus bei der Anlieferung.

Wächst die Primärstruktur eines Hochhauses mit einer Kletterschalung in die Höhe, fehlt dem Fassadenbauer unterhalb der Bühne das Gerüst und die Montage der Elemente hat vom Gebäude aus zu erfolgen. Statik und Konstruktion der Elemente müssen deshalb sehr konsequent auf einen einfachen «Einhängevorgang» ausgerichtet sein.

Zwischen die Elemente wird eine Satteldichtung eingelegt. Sie bildet, zusammen mit dem Kern der Elemente, die innere Dichtungsebene gegen Schlagregen. Davor liegt, wie im Fenster- und Fassadenbau üblich, die Entwässerung und die äussere Abdeckung.

Attach to Abschnitt 11

In der vertikalen Ansicht wölbt sich die Storenführung und damit die Hochleistungssonnenstoren (Schüco Sonnenschutz CTB in Aluminium) nach aussen, bis an die Vorderkante der seitlichen Führung, und beim angrenzenden Fenster verläuft die Wölbung nach innen. Die Storen wie die Glasabsturzsicherung wurden bereits im Werk plangemäss in die Elemente integriert.

Attach to Abschnitt 12

Aktuelle Aufnahmen vom Juni 2017 

Die Grossüberbauung Westlink, direkt neben dem Bahnhof Zürich Altstetten
Hauptsitz der Ernst Schweizer AG, Metallbau in Hedingen.
Ernst Schweizer AG – Bauen für Mensch und Umwelt
Die Ernst Schweizer AG, Metallbau, ist ein selbständiges Familienunternehmen. Sie ist spezialisiert auf Produkte für ästhetische und energieeffiziente Lösungen für die Gebäudehülle sowie auf Systeme zur Nutzung der Sonnenenergie.
Wir erkennen Chancen und Bedürfnisse im Markt rasch und setzen diese in innovative, hochwertige und ästhetische Lösungen für einen breiten Kundenkreis um. Sitz des Unternehmens ist in Hedingen. Weitere Produktionsstandorte befinden sich in Affoltern am Albis, Möhlin und St. Gallen. Seit Frühjahr 2013 gehört die DOMA Solartechnik GmbH in Satteins (A) zu Schweizer.

Starkes Know-how aus einer Hand: die fünf Geschäftsbereiche
  • Fassaden
  • Holz-/Metall-Systeme
  • Fenster und Türen
  • Briefkästen und Fertigteile
  • Sonnenenergie-Systeme

Nachhaltigkeit als Vision – Bauen für Mensch und Umwelt
Unsere Vision ist eine sich nachhaltig entwickelnde Gesellschaft, in der künftige Generationen die gleichen Chancen haben wie wir. Dies bedeutet für uns, auf die Ansprüche von Kunden und Kundinnen, Mitarbeitenden und Gesellschaft, Umwelt wie auch von Geldgebern einzugehen und langfristige Lösungen für alle anzustreben.

 



Möchten Sie weitere Informationen. Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktangaben.
© 2017 Ernst Schweizer AG, Metallbau  ¦  Telefon +41 44 763 61 11